Eine freie Trauung ist mehr als das…

Von Zeit zu Zeit scrollen wir uns durch die sozialen Medien, die sich mit Trauungen beschäftigen. Und sehen unglaublich tolle Dinge. Menschen. Bilder. Immer gestylter, aufregender, äußerlicher. Selbstdarstellung bis zuletzt. Immer öfter bekommen wir auch Rückmeldungen von Paaren, die dieses unentwegte Posten auf den Sozialen Netzwerken nur noch ermüdend finden. Die Beiträge ähneln sich, die Bilder ähneln sich, die Rückmeldungen ähneln sich. Alles muss aber unbedingt auf Facebook oder Instagram gezeigt, geteilt, gelikt werden. Emotion statt Information. So die Aussage eines etwas ratlosen Brautpaares, das auf verschiedene Homepages vergeblich nach den Kosten einer Freien Trauung gesucht hatte.

Man überbietet sich mit emotionsgeladenen Fotos, mit traumhafter Deko. Der eigentliche Moment gerät immer häufiger in den Hintergrund, Hauptsache, das Foto ist vorzeigbar. Und alles sieht selbstverständlich ganz natürlich, unverkrampft und locker aus. Wie oft da nachgestellt, korrigiert und gezupft wurde bis schlussendlich alles so ungekünstelt perfekt aussieht, sieht dann niemand. Wie sehr die Geduld der Gäste für das berühmte Foto danach strapaziert wurde, geschenkt. Für den Betrachter, der nicht dabei war, sondern nur den Blick von außen hat, wird allerdings eine Sehnsucht transportiert: „Das will ich auch haben. Genau so.“

Aber eine Freie Trauung ist viel mehr als das.

Und viel mehr als das, was Fotos je zeigen könnten. Sie bildet euer Wesen als Paar ab. Zeigt, wie ihr beide zueinander steht. Es ist ein Moment, in dem die Welt den Atem anhält. Weil zwei Menschen eine der wichtigsten Entscheidungen ihres Lebens treffen. Ein Ja zu einem Leben zu zweit. Mit genau diesem einen Menschen.

Und das ist, bei aller Freude und all dem Augenzwinkern und Lachen immer noch eine ernste Angelegenheit. Keine Generalprobe, kein Slapstick, nichts, was man zwischen Tür und Angel hinter sich bringt, „macht“ oder irgendwo schnell dazwischenschiebt. Kein Theaterstück, keine Vorführung. Sondern eine ganz besondere Zeremonie, welche die Liebe zweier Menschen – und oft auch die ihrer Familien und Gäste – vereint.

Und genau das bekommt ihr von uns.

Mit allen Emotionen und aller Ernsthaftigkeit. Mit all den fröhlichen Elementen aber auch mit nachdenklichen Inhalten. Mit jeglichem Verzicht auf rosarote Darstellungen und Pathos. Mit einer Sprache, die zu euch als Paar passt. Das macht unsere Freien Trauungen aus. An solchen Tagen geht es niemals um Perfektion, es geht um Authentizität. Den Mut, euch so zu zeigen, wie ihr wirklich seid. Es geht um euch, um das herrlich Unperfekte, um das Ungeschminkte, um Wachsreste auf Tischdecken, um Rotweinflecken an Weingläsern, um durchgetanzte Schuhe, um knallende Luftballons und dass eure Hochzeit der Anlass ist, das Leben und die Liebe zu feiern!

Menü schließen